Veröffentlichungen

Auf dieser Seite finden Sie Veröffentlichungen von Mitarbeiterinnen
des Trägers Frauenperspektiven e.V..

Darüber hinaus finden Sie hier die Dokumentation der Vorträge und Redebeiträge der Fachtagung Gender-Trauma-Sucht anlässlich unseres 25jährigen Jubiläums am 20.04.2015 in der Handwerkskammer Hamburg

Wir freuen uns über die Verbreitung und über Rezeptionen mit einem
Quellhinweis.


Veröffentlichungen von Frauenperspektiven e.V.

http://www.transcript-verlag.de/978-3-8376-3285-9  

Frauensuchtarbeit in Deutschland

Eine Bestandsaufnahme

Martina Tödte / Christiane Bernard (Hg.)

Mehr als drei Jahrzehnte Frauensuchtarbeit in Deutschland: Was ist aus den ursprünglichen Konzepten geworden? Welche Errungenschaften und Entwicklungen lassen sich nachzeichnen? Welche neuen Herausforderungen beobachten?
Dieser Band gibt erstmals einen umfassenden Überblick über theoretische Bezüge, Geschichte und Prämissen der Frauensuchtarbeit und untersucht, wie ihre Konzepte implementiert und weiterentwickelt wurden. Die Beiträge beleuchten aus Sicht von Wissenschaft und Praxis zentrale Themen der frauenbezogenen Suchtarbeit und reflektieren, welche Anforderungen sich vor dem Hintergrund von gesellschaftlichen Transformationsprozessen, Generationenwechsel und Feminismus ergeben.

Enthält Beiträge von Elke Peine, Susanne Herschelmann und Antje Homann, Frauenperspektiven e.V.


Eine Empfehlung des Fachrates der Hamburger Drogen- und Suchthilfe zur Implementierung von GenderMainstreaming
GenderMainstreaming Strategie in der Organisationsentwicklung
Vortrag Jahrestagung des Fachausschusses Suchtprävention Hamburg 2010
Elke Peine, Dipl. Pädagogin/Dipl. Sozialökonomin
Sucht und Komorbidität bei Frauen
Elke Peine, Dipl. Pädagogin Diplom Sozialökonomin
Gewalt und Sucht  Impulsreferat im Fachrat der ambulanten Sucht- und Drogenhilfe Hamburg
Binge Drinking, Sexualität und Geschlechterrollen
Susanne Herschelmann, 20. Niedersächsische Suchtkonferenz 2010


Dokumentation der Vorträge und Redebeiträge des Fachtages Gender - Trauma-Sucht am 20. April 2015

 Begrüßung Juliane Chakrabarti, Vorstand Frauenperspektiven e.V.

Grußworte Frau Senatorin Cornelia Prüfer Storcks, FHH Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz

Redebeitrag Zeitreise, Gewalt im Kontext von Sucht im Wandel der Fachdebatten,  Elke Peine, Geschäftsführerin Frauenperspektiven e.V.

Vortrag Gender-Trauma-Sucht, Univ.-Prof. Dr. Silke Birgitta Gahleitner,  Professur für Integrative Therapie und Psychosoziale Interventionen


Einige Statements zu: Schnittstellen und ihre Rahmenbedingungen aus der Perspektive der Praxis der Einrichtungen der Opferschutzhilfe und der Suchthilfe

Beratungsstelle Notruf für vergewaltigte Frauen und Mädchen, Anna-Kathrin Rath, verlesen von Angelina Baster, Hamburg

Opferhilfe Beratungsstelle Hamburg, Iris Hannig-Pasewald

Beratungsstelle Frauenperspektiven, Antje Homann, Frauenperspektiven e.V., Hamburg

Fachberatungsstelle gegen sexualisierte Gewalt, Petra Antoniewski, Frauen helfen Frauen e.V. Rostock (Statement wurde von Julian Meglin transkribiert)

Interkulturelle Beratungsstellen i.bera/verikom und LÂLE, Suzana Kamperidis, IKB e.V. Hamburg

Kajal, Suchtpräventionsprojekt, Susanne Herschelmann, Frauenperspektiven e.V., Hamburg

UNSERE ÖFFNUNGSZEITEN

Mo,Mi,Do:

Di:
Fr:
10 - 16 Uhr Öffnungszeit
10 - 18 Uhr Telefonberatung
14 - 16 Uhr Telefonberatung
10 - 14 Uhr Öffnungszeit